Tanja Kontny

Tanja Kontny

Dozentin

Tanja Kontny, geboren 1974 in Mülheim an der Ruhr, arbeitete 12 Jahre als Grundschullehrerin.

Während dieser Zeit nahm sie regelmäßig Unterricht in zeitgenössischem Tanz bei verschiedenen Dozenten am Tanzhaus NRW, praktizierte Yoga und beschäftigte sich mit den Bewegungsstudien nach Laban/Bartenieff. 2010 entschied sie sich dazu den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf Bewegung und Tanz zu richten. Nach zahlreichen Fortbildungen im Bereich Kindertanz und Tanzimprovisation (u.A. für Menschen mit Parkinson) verließ sie die Schule und begann 2013 ihre 5 jährige berufsbegleitende Ausbildung als Tanzpädagogin für zeitgenössischen Tanz an der Akademie Remscheidunter der Leitung von Dr. Ronit Land. Neben den dort gemachten Erfahrungen in Bezug auf verschiedene Methoden der Körperarbeit legte sie ihren Fokus während der Ausbildung auf den Bereich Choreografie, Improvisation und die interdisziplinäre Vermittlung von Tanz.

Seit 2015 unterrichtet Tanja innerhalb des kulturellen Bildungsprogramms „Jekits“ Kinder an Grundschulen und leitet Kindertanzprojekte deren Konzeptionen andere Kunstsparten einbeziehen.

Beeinflusst durch die Philosophie des life/art process nach Anna Halprin und der Methode des Tanzpädagogen Carlo Melis Bewegung zu verstehen, widmet sich der Tanzunterrichts für Kinder zum einen der Förderung kreativer Potenziale sowie zum anderen der bewussten Wahrnehmung und Intention von Bewegung.

Bei TANZMOTO STUDIO SPACE unterrichtet sie seit 2019.